Kinesiologie

_dsc4233_b

KINESIOLOGIE

Die Kinesiologie ist eine ganzheitliche, vielseitige und wundervolle Therapiemethode aus dem Spektrum der Komplementärmedizin. Sie verbindet neustes Wissen der Gehirnforschung, Psychologie und Anatomie, mit dem jahrtausendalten Wissen der östlichen Medizin. Das Zusammenspiel dieser Wissensgebiete macht die Kinesiologie so einzigartig.

MUSKELTEST

Das Wissen steckt in uns und somit fragen wir unseren Körper. Im Repertoire der Kinesiologie befindet sich ein äusserst vielversprechendes Werkzeug für das Aufsuchen der Blockaden, der Muskeltest. Er ermöglicht uns, das Ungleichgewicht der Lebensenergie ausfindig zu machen und herauszufinden, wo der Ursprung dessen liegt. Mit Hilfe von kinesiologischen Methoden bringen wir die Lebensenergie des Klienten wieder ins Fliessen und aktivieren seine Selbstheilungskräfte.

Kinesiologie ist Krankenkassen anerkannt und wird auch von der SUVA unterstützt.

_DSC4283

Kinesiologie – ist eine wunderbare Hilfe zur Selbstfindung –

Auf der Suche nach dem Selbst dürfen wir nie vergessen, dass alle Antworten bereits in uns vorhanden sind.  


Anwendung

  • Alltagsstress, Nervosität
  • Burn-Out, Depression
  • Schwierige Lebensphase meistern
  • Muster auflösen und verabschieden
  • Sich selber näher kommen
  • Entfaltung seines Potentials

Oft ist der Alltag nur noch so, das wir funktionieren. Es bleibt keine Zeit, um inne zu halten und wahrzunehmen. Doch genau dies ist so wichtig, wenn wir aus diesem Karussell aussteigen möchten. Sich Zeit nehmen für die wirklich wichtigen Themen im Leben: Gesundheit und Wohlbefinden von Körper, Seele und Geist.

  • akute oder chronische Schmerzen (Rücken, Knie, Schulter, Hüfte)
  • Bewegungseinschränkungen nach Unfällen, Operationen
  • Süchte ( von Nikotinsucht bis zu Skin Picking)
  • Heuschnupfen und andere Allergien
  • Schlafprobleme
  • Angstzustände, Panikattacken

Wenn unser Körper uns einschränkt, kann das Leben mühsam und streng werden. Das Wort psychosomatisch ist bei der Kinesiologie grundlegend. Zuerst die Psyche, dann der Körper. Was sind die Gründe für die körperlichen Einschränkungen? Was steckt dahinter, was will uns der Körper damit sagen?  Wir gehen auf Spurensuche – bist du bereit dafür?

  • Aufmerksamkeitsdefizit, Hyperaktivität (ADS, ADHS)
  • Lernschwierigkeiten (Legastenie, Dyskalkulie, LRS, Stottern)
  • Angst vor Prüfungen, Fehler zu machen
  • Lustlosigkeit, Burn-out, depressiv
  • Aggressionen, Wut, Zorn

Als Kind ist es heute kein Zuckerschlecken mehr. In dieser von Tempo getriebener Gesellschaft und ihren Anforderungen, bleiben ihr Bedürfnisse oft auf der Strecke. Das Wort Stress ist auch unseren Kleinsten nicht unbekannt. Kinder zeigen uns auf ihre Art, dass sie damit nicht zurecht kommen. Dazu kommt, dass für viele die Schule Schwierigkeiten macht. Gründe dafür gibt es einige. Lernen soll wieder lustvoll und leicht sein und die Kinder glücklich und zufrieden. Da gibt es einiges zu tun, auf schulischer und persönlicher Ebene.

Lernschwierigkeiten gibt es nur, wenn die Gehirnintegration, also die optimale Benutzung des Gehirn, aus der Balance geraten ist, ansonsten hat jeder Mensch ein wundervolles, perfektes Gehirn, das alles Lernen kann, was es will.

Gründe, weshalb die Gehirnintegration gestört werden kann:

  • Kaiserschnitt, schwierige Geburt
  • Traumas in der Kindheit (Z.B. Trennung, Tod, Unfall…)
  • Impfungen
  • unausgeglichene Ernährung
  • Stress beim Lernen
  • sinnloses Lernen, aus Sicht des Kindes
  • Dinge lernen, für die sie noch nicht bereit sind

Vor, während und nach der Schwangerschaft

Das Wohl der Mutter und des Kindes ist das Wichtigste. Die Kinesiologie hilft der werdenden Mutter, damit es ihrem Köper und Geist gut geht. Die sensible Phase der Zeugung bis und mit Geburt und auch noch darüber hinaus sind sehr prägend für das Kind, deshalb ist es so wichtig, dass es der Mutter gut geht. Mutter und Kind bilden noch lange eine Symbiose, deshalb ist das Arbeiten mit der Mutter für das Kind wunderschön.

Bei folgenden Themen ist es sinnvoll einen Termin zu vereinbaren.

  • Stress abbauen (um schwanger zu werden)
  • Ängste anschauen und loslassen
  • Etwas gutes für den Körper tun

Geburt

  • Kind dreht sich nicht
  • schwierige Geburt / Kaiserschnitt  – > wir stellen die perfekte Geburt nach

Nach der Geburt

  • Schreikinder
  • Baby ist immer wieder krank
  • Unfall
  • Behinderung
  • Schlafprobleme
  • Mühe mit dem Stillen / Schoppen
  • Entwicklungsrückstände
  • Schiefhals
  • Ausschläge
  • Zehenspitzengänger

Das Beste für Mutter und Kind.